Gefühlsfliegen

Seit meine Kinder etwas älter sind, erlebe ich immer wieder eine für mich recht neue Situation. Am Ende einer Begebenheit, eines Vorkommnisses, eines Tages (…), stehe ich heute oftmals mit ratlosem Gesicht vor ihr, und sie schaut mich fett grinsend an: die „es-ist-nichts-mehr-zu-tun-Hilflosigkeit“. Es ist verführerisch zu glauben, das läge nun daran, dass alles getan„Gefühlsfliegen“ weiterlesen

Wasch mich – aber mach mich nicht naß

Heute traf ich im Tierfachhandel meines Vertrauens eine Frau mit Junghund. Nicht nur, dass es sich um einen „Tut-Nix“ handelte, der ununterbrochen an meinem Hosenbein rumsabberte- nein. Der scheinbar zum Seelenheil seines Vermehrers gezeugte Labradoodle wurde zudem von diversen Ausschlägen, Hautdefekten und dauerentzündeten Ohren sowie Durchfällen geplagt. Die Dame, so gab sie an, suche nach„Wasch mich – aber mach mich nicht naß“ weiterlesen

typisch neurotypisch

Manchmal findet mein Sohn sie komisch: die, die nicht autistisch sind; die Neurotypischen… Er sagt, wenn sie zum Beispiel traurig sind, habe er Angst, dass sie von nun an immer so bleiben könnten. Sie sind anstrengend, haben zu scheinbar identischen Situationen unterschiedliche Stimmungen. Und meistens reden sie zuviel… Er findet es komisch, wenn ich ihn„typisch neurotypisch“ weiterlesen

Pubertät und die schlechteste Mutter der Welt

Aktuell erlebt man mich immer mal wieder hsyterisch kichernd, absolut an den Grenzen des Möglichen und immer mit der verbalen Axt in der geballten Faust. Ich bin müde! Ihr kennt das vielleicht, wenn alles an einem zerrt und man eigentlich schlafen will. Wenn man dann aber die Augen zu macht, schwirrt es; der Alltag schleicht„Pubertät und die schlechteste Mutter der Welt“ weiterlesen

Eine Suche, die niemals endet

Wenn Du mit einem Kind lebst, dass irgendwie anders ist, bist du dauerhaft auf der Suche… Es fängt schon früh an, denn während Du Dein Kind als einzigartig und einfach wunderbar erlebst, beginnt deine Umwelt das Anders-sein wahrzunehmen. Eltern um Dich herum, manchmal auch Verwandte oder Freunde machen Dich aufmerksam und sagen Dir, dass irgendetwas„Eine Suche, die niemals endet“ weiterlesen

Tausend Vorstellungen von etwas

Wir haben alle unsere Idee von dem, wie etwas sein soll. Manche nennen es Normalität, andere sagen „so leben wir nunmal“. Wie auch immer es genannt wird, es ist so eine Vorstellung davon, wie das Drumherum zu sein hat. Die einen kommen mit nem Chaos im Haushalt gut klar, während die anderen es ordentlich und„Tausend Vorstellungen von etwas“ weiterlesen

Unterschiede

Kindern im Spektrum sieht man nicht an, dass sie ne andere Wahnrnehmung haben. Sie sind unerkennbar anders. Gesicht, Augen und Bewegung deuten nicht darauf hin, dass sie die Welt anders sehen. Wenn ich gefragt werde, was denn “da” den Unterschied ausmacht, muss ich nicht lange überlegen. Mein Kind gerät in großes Schweigen und verfällt in„Unterschiede“ weiterlesen

Spezialinteresse und Psychopathen

Psychopathen sind das aktuelle Thema. Und Attentäter. Vielmehr als Taten und Geschehnisse interessiert dahinter die tatsächliche Besonderheit der Psychopathie. Ab wann ist man “ein Psychopath” und ist es tatsächlich “nur” eine Dysfunktion sowie weniger Hirnmasse in der präfrontalen und orbitofrontalen Großhirnrinde? Dopamin- und Serotoninspiegelwerte werden verglichen, “Narzissmus”, “Impulskontrolle” und “antisoziale Persönlichkeitsstörung” sind häufig gegoogelte Wörter.„Spezialinteresse und Psychopathen“ weiterlesen

L A U T

Jemand hat mal zu mir gesagt „Du kannst echt nicht in leise, oder?“ Und er hatte recht! Ich kann es nicht in leise, und meine Kinder können es auch nicht. Also zumindest nicht so gut 😉 Es gibt Familien, da tröpfeln die Ereignisse still und andächtig ins Leben. Bei uns ist es eher so, als„L A U T“ weiterlesen

Tag X

Es gab einen Tag X im Zusammenleben mit meinen Kindern. Den Tag, an dem mir deutlich wurde, dass das gewünschte, erhoffte und erwartete Leben in trauter Familienatmosphäre mit lustigen Abenden am Esstisch bei Strategiespielen nicht stattfinden würde, ein Abschied vom “Normalen” sozusagen. Zunächst waren es nur die Auseinandersetzungen mit Einrichtungen wie Kindergarten, Krabbelgruppe (traumatisch, kann„Tag X“ weiterlesen